Aktuelle Besuchsregeln

Ab Donnerstag, den 3. Juni 2021, sind im St. Bernhard-Hospital wieder Patientenbesuche möglich. Die sinkenden Infektionszahlen, die Erfolge der Impfkampagne sowie die vorhandenen Testmöglichkeiten erlauben jetzt wieder Lockerungen. Weiterhin bestehen für Besucher klare Regelungen.

Pro Patient ist ein Besucher pro Tag für eine Stunde während der Besuchszeiten möglich.

Besuchszeit:
14:00 – 17:00 Uhr

Die Besuchsdauer ist auf eine Stunde beschränkt.
Der Eingang für Besucher ist der Haupteingang.

Jeder Besucher erhält am Empfang einen Besucherschein zum Ausfüllen. Den Besucherschein können Sie auch hier schon downloaden

Die wichtigste Voraussetzung für den Besuch ist ein negatives Testergebnis (auch bei geimpften oder genesenen Personen), welches nicht älter als 24 Stunden ist. Hier folgt das Krankenhaus den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für vulnerable Bereiche.

Es gilt weiterhin die FFP2-Maskenpflicht.

Diese Einschränkung gilt nicht für Besucher im Rahmen der Palliativstation, Intensivstation sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen nach Absprache mit der Station oder dem behandelnden Arzt.

Besuche für Patienten auf der Isolationsstation und im Isolationsbereich der Intensivstation sind weiterhin nicht möglich.


Für Ihren Besuch in der Klinik gelten folgende Regeln:

  • Grundsätzlich dürfen Patienten nur von einer Person, maximal eine Stunde am Tag in einem bestimmten Zeitraum besucht werden.
  • Nach § 2a (1) der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist das Krankenhaus unter datenschutzkonformer Dokumentation verpflichtet Ihre Kontaktdaten zu erheben. Hierfür müssen Sie den Besucherschein bitte vollständig ausfüllen und unterschreiben.
  • Der vollständig ausgefüllte Besucherschein ist zum Ende Ihres Besuches an der Information wieder abzugeben. Die Besucherscheine werden nach spätestens 4 Wochen vernichtet.
  • Die Besuchszeiten sind täglich von 14:00 – 17:00 Uhr.
  • Das Betreten des Krankenhauses ist nur mit einem negativem Testergebnis (gilt auch bei durchgeimpften Personen) eines Testzentrums und einer FFP2-Maske erlaubt. Hier folgen wir den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für vulnerable Bereiche.
  • In einem Mehrbettzimmer darf sich nur ein Besucher zurzeit aufhalten. Wir empfehlen die Zeiten zwischen den Patienten im gleichen Zimmer abzustimmen.
  • Beim Betreten und Verlassen des Hauses, der Station und des Patientenzimmer, sind die Hände zu desinfizieren
  • Körperkontakt wie Handschlag, Umarmungen sind zu vermeiden.
  • Der Mindestabstand von 1,5 – 2 m zu Patienten, Personal und weiteren Besuchern ist einzuhalten
  • Bei Zuwiderhandlungen werden Besucher von weiteren Besuchen ausgeschlossen und ein Hausverbot kann ausgesprochen werden.

Wir danken für Ihr Verständnis und für Ihre Mitwirkung im Kampf gegen die Corona-Pandemie!


Tipps zur Hygiene für den privaten Umgang zur Vermeidung der Verbreitung von Viren

  • Wenn es möglich ist, einen Abstand von 1-2 Metern zu hustenden/niesenden Personen halten
  • Regelmäßiges, gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife
  • Husten und Niesen in die Ellenbeuge, nicht in die Hand
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Berührungen im Gesicht reduzieren
  • Bei einem Verdacht auf den Corona-Virus kontaktieren Sie telefonisch Ihren Arzt

Hier sind die zehn wichtigsten Hygienetipps zusammengefasst.