Überregionales Adipositas-Zentrum Nord-West

Kontakt

Chefarzt
Dr. med. Jan Henrik Herrfurth

Sekretariat

04401 / 105-154

04401 / 105-178

E-Mail

Sprechzeiten Adipositas-Zentrum

Montag: 15:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag: 14:00 bis 15:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Sie haben Fragen oder wünschen einen Beratungstermin?
Dann sprechen Sie uns an.

Optimale Ausgangsposition zum erfolgreichen Abnehmen

Krankhaftes Übergewicht – Adipositas – und seine Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, Leberverfettung, obstruktives Schlafapnoesyndrom, viele Krebserkrankungen und vorzeitiger Gelenkverschleiß gehören zu den größten Herausforderungen für die weltweiten Gesundheitssysteme in diesem Jahrhundert.
Zwei Drittel der Deutschen haben Übergewicht oder Adipositas. Weltweit leiden bereits mehr Menschen unter den Folgen von krankhaftem Übergewicht als unter solchen von Unterernährung. Bei morbider Adipositas (Body-mass-index / BMI > 40 kg/qm) sind auch optimale konservative Therapien (Ernährungsumstellung, Bewegungs- und Verhaltenstherapie) alleine langfristig meistens erfolglos. In diesem Fall – und bei vorhandenen Folgeerkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus auch schon ab einem BMI größer als 35 – haben nur zusätzlich durchgeführte operative Eingriffe wie beispielsweise Magenbypass und Schlauchmagenresektion sehr gute Langzeiterfolge aufzuweisen.

Um dieser Patientengruppe eine adäquate Behandlung zu bieten, haben sich das Adipositas-Zentrums Nord-West Friesoythe und das standortübergreifende Adipositas-Zentrums Jade-Weser Brake-Varel auf der Basis eines Kooperationsvertrages am 01. Mai 2013 zum überregionalen Adipositas-Zentrum Nord-West zusammengeschlossen, um so eine überregionale Versorgung von Patienten mit morbider Adipositas zu erzielen. Durch vereinheitlichte Therapiekonzepte soll die hohe Qualität der bariatrischen und metabolischen chirurgischen Eingriffe in Zukunft flächendeckend gewährleistet sein.

Der Name des überregionalen Adipositaszentrums wird künftig unter „Adipositas-Zentrum Nord-West“ vereinheitlicht sein.

Alle Informationsmaterialien, Broschüren, Patientenausweise, Behandlungskonzepte, Untersuchungen, weitere Kooperationspartner (Selbsthilfegruppen, Ernährungsberater, Gastroenterologen, Psychologen, usw.) werden durch diesen Zusammenschluss für alle Patienten überregional vereinheitlicht und für alle Patienten der 3 Klinikstandorte zugänglich sein.

Zukünftig wird das überregionale Adipositas-Zentrum Nord-West auf einer gemeinsamen Internet-Plattform www.adipositas-zentrum-nord-west.de präsentiert.

Das überregionale Zentrum hat sich verpflichtet, bei der Behandlung der betroffenen Patienten sich stets nach den aktuellen Empfehlungen und Leitlinien der nationalen Berufsgesellschaften (DGCH, DDG, DAG) und Arbeitsgemeinschaften (CAADIP) zu richten.

Alle Patienten werden gemeinsam an der nationalen Qualitätsstudie „Bariatrische Operationen“ und der internen Patientenstudie beteiligt.
Da die Nachbehandlung der Patienten überwiegend ambulant erfolgt, ist die enge Kooperation mit den niedergelassenen Ärzte und Therapeuten sehr wichtig.

Logo Adipositas-Zentrum NordWest

Qualitätssicherung in der operativen Adipositas-Therapie

Zur Qualitätssicherung in der operativen Therapie sind wir Teilnehmer der Prospektive Multizentrische Beobachtungsstudie:

Operative Therapie der Adipositas

Unter der Schirmherrschaft der:

  • Deutschen Gesellschaft für Chirurgie der Adipositas e.V.
  • Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • CAMIC
  • CAADIP

Erfahren Sie mehr auf den Seiten des An-Institutes für Qualitätssicherung in der operativen Medizin gGmbH

Zertifikat Qualitätssicherung der Uni Magdeburg: Operative Therapie der Adipositas

Zertifikat Qualitätssicherung der Uni Magdeburg: Operative Therapie der Adipositas