Vergütung Pflege- und Funktionsdienst


Die Vergütung eines Gesundheits- und Krankenpflegers (m/w) richtet sich bei uns nach den Arbeitsvertraglichen Richtlinien der Caritas, speziell der Anlage 31 (AVR Caritas, Regionalkommission Nord).
Dies bedeutet, dass Sie, beispielsweise auf einer peripheren Station, in die Entgeltgruppe P7 eingruppiert werden.
Hier variiert das Brutto – Grundgehalt derzeit von 2.635,53 bis 3.295,68 Euro.

Sollten Sie in einem Funktionsbereich eingesetzt werden, für den die Deutsche Krankenhausgesellschaft eine Fachweiterbildung empfiehlt, so werden Sie in die Entgeltgruppe P8 eingruppiert.
Hier variiert das Brutto – Grundgehalt derzeit von 2.796,54 bis 3.444,31 Euro.

Wenn Sie dann eine Fachweiterbildung abgeschlossen haben und entsprechend in einem solchen Funktionsbereich eingesetzt werden, so erhöht sich die Entgeltgruppe noch einmal auf P9.
Hier variiert das Brutto – Grundgehalt derzeit von 3.039,39 bis 3.584,38 Euro.

Besonders qualifizierte Mitarbeiter, bekommen die Möglichkeit, eine Tätigkeit als Führungskraft (Stationsleitung, Abteilungsleitung und Stellvertretungen) zu übernehmen.
Je nach Größe und Art des Verantwortungsbereiches, erfolgt die Eingruppierung in verschiedenen Entgeltgruppen. Das Brutto – Grundgehalt kann damit zwischen 3.039,39 und 4.255,14 Euro liegen.

Hinzu kommen ggf. jeweils

  • Zeitzuschläge
  • Zulagen
  • Jahressonderzahlung
  • Leistungsentgelt
  • Kirchliche Zusatzversorgung
  • Zuschuss zu Vermögenswirksamen Leistungen

Hierdurch lässt sich sowohl Ihre regelmäßige Bruttovergütung als auch Ihr Jahresbrutto insgesamt noch einmal deutlich erhöhen.

Ein Altenpfleger (m/w) wird übrigens ebenso eingruppiert, wie ein Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w), sofern er auch ebenso eingesetzt wird.

Sofern Sie ein spezielles pflegerisches Studium abgeschlossen haben und einen entsprechenden Aufgabenbereich dauerhaft übernehmen, so sind abermals anderweitige Eingruppierungen denkbar, die eine höhere Vergütung möglich machen.

Fachkräfte anderer Ausbildungszweige oder mit einer Ausbildungsdauer in der Pflege von unter 3 Jahren, werden in anderen Entgeltgruppen oder in anderen Anlagen der Arbeitsvertraglichen Richtlinien eingruppiert.

In der Ausbildung erhalten Sie ein Brutto- Grundgehalt von:
Im 1. Jahr: 1.040,69 Euro
Im 2. Jahr: 1.102,07 Euro
Im 3. Jahr: 1.203,38 Euro

Wenngleich diese Informationsseite keine verbindliche Zusicherung darstellt, so hoffe ich, dass ich Ihnen einen groben Überblick verschaffen konnte, welcher Verdienst hier in welchem Bereich möglich ist.
Individuelle Informationen erhalten Sie selbstverständlich im Bewerbungsprozess, da jeder Bewerber und jede Qualifikation individuell zu betrachten ist.

Beachten Sie auch die weiteren Bereiche unserer Homepage unter Beruf & Karriere.

Ihr Dirk Schrage